Insolvenz

Gute Chancen zur Wiederherstellung geordneter finanzieller Verhältnisse bietet die Insolvenzordnung für natürliche Personen. Grundsätzlich jedermann kann Restschuldbefreiung erlangen, wenn er sechs - u. U. auch nur fünf - Jahre lang den pfändbaren Teil seines Einkommens über einen Treuhänder seinen Gläubigern zur Verfügung stellt. Verbraucher und kleine Gewerbetreibende können über einen außergerichtlichen oder vom Gericht festzustellenden Schuldenbereinigungsplan noch schneller zum Ziel kommen.

  • Schuldenfalle
  • Gläubiger
  • Insolvenzantrag
  • Insolvenzantragspflich
  • Restschuldbefreiung
  • Verbraucherinsolvenz
  • Wohlverhaltensphase
  • Schuldenbereinigung